Was hält uns in Schwung?

 
Freitag, 10. Mai 2024, 19:00 - 21:00
 Aufrufe : 814 

Übung für den Alltag aus der japanischen Heilkunst JIN SHIN

 

Albert-Schweitzer-Haus, Beethovenallee 16, 53173 Bonn, http://www.albert-schweitzer-haus-bonn.de

Freitag, 10.05.2024, 19:00 - 21:00 Uhr, Miniworkshop inkl. Begleitmaterial, 20 €

Die Anmeldung erfolgt über das Albert-Schweitzer-Haus
http://www.albert-schweitzer-haus-bonn.de

 

Diese Heilkunst nutzt u.a. 12 Energiebahnen, die nach Organen benannt sind und 26 Berührungsfelder, die das Kraftpotenzial einer Zahl aktivieren.

Ich werde Ihnen zum obigen Thema einige Zahlenfelder und Energiebahnen vorstellen und deren Anwendung mit Ihnen üben.

Die sogenannten Gallen-, Leber-, Nieren- und Blasen-Ströme unterstützen und beleben alle Gelenke, Sehnen, Bänder und alle Muskeln. Sie stabilisieren und erneuern unentwegt unseren gesamten Bewegungsapparat. Durch sanftes Berühren bestimmter Körpergebiete entsteht eine Resonanz zu einem gesunden Körper, den jeder Mensch hat. So die Erfahrung und Theorie des JIN SHIN.

Die Heilkunst des JIN SHIN ist tiefenwirksam und alltäglich einsetzbar und regt vor allem die Selbstheilung effizient an. Alle körperlichen Prozesse haben aus der Sicht des JIN SHIN auch eine psychische Komponente. Sodass die vorgestellten Übungen nicht nur beispielsweise die Rückenmuskulatur stärken und die Wirbelsäule ausrichten, sondern auch das Gefühl der Rückdeckung und Lebenssicherheit fördern. Mit diesen Übungen werden nicht nur die Gelenke geschmeidiger, sondern auch die Denk-, Konzentrations- und Orientierungsfähigkeit.

 

Lassen Sie sich überraschen.

 

Ich freue mich auf Sie.

 

Ort Albert-Schweizer-Haus Bonn
Event-Link http://www.albert-schweitzer-haus-bonn.de

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr erfahren!.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk